Die Unterschiede zwischen manuellen und elektrischen Gesichtsreinigungsbürsten

gesicht-buerste

Die Gesichtshaut wird meist nicht nur mit Wasser gereinigt, sondern es werden dazu spezielle kosmetische Produkte benutzt. Ein beliebtes Hilfsmittel zur Gesichtsreinigung sind hierbei die Gesichtsreinigungsbürsten. Bei den Gesichtsreinigungsbürsten wird in der Regel zwischen der manuellen und der elektrischen Gesichtsreinigungsbürste unterschieden.

Die manuellen Gesichtsreinigungsbürsten

Nur eine Gesichtsbürste ist in der Lage, Schmutz und Make-up Reste gründlich zu entfernen. Dabei kommen die manuellen Gesichtsreinigungsbürsten der normalen Gesichtsreinigung mit Wasser und Seife noch am nächsten. Zuerst werden Wasser und das passende Gesichtsreinigungsprodukt auf die Gesichtshaut aufgetragen, dann kommt die manuelle Reinigungsbürste zum Einsatz. Die Haut wird mit kreisenden, sanften Bewegungen der Bürste gereinigt. Zu großer Druck auf die Haut sollte dabei vermieden werden. Bei diesen Bürsten ist jedoch Übung unerlässlich, denn sie kommen ohne technische Unterstützung aus. Die Anwenderin benötigt dabei viel Aufmerksamkeit und Ausdauer. Wird zu starker Druck auf die Hautpartie ausgeübt, so kann die Haut gereizt werden. Bei zu geringem Druck stellt sich der gewünschte Erfolg wiederum kaum ein. Um das Verletzungsrisiko zu minimieren, haben diese Bürsten meist sehr weiche Borsten.

visa-gesichtsbuerste

Die elektrischen Gesichtsreinigungsbürsten

Diese Reinigungsbürsten haben den entscheidenden Vorteil, dass die Anwenderin keine Muskelkraft verwendet werden muss, um im gleichmäßigen Rhythmus die Haut zu bürsten. Dadurch wird das Gesicht gleichmäßig behandelt und verhindert, dass zu kleiner oder zu großer Druck auf eine Gesichtspartie ausgeübt wird. Elektrische Gesichtsreinigungsbürsten können sowohl batteriebetrieben, netzabhängig oder auch mit Akkus erworben werden. Dabei sind kabellose Geräte klar im Vorteil, denn es werden nicht ständig neue Batterien gebraucht und die Handhabung ist insgesamt sehr viel einfacher. Dazu bieten die modernen Geräte noch einige Hilfen wie einen Timer, der anzeigt, welches Hautareal wie lange zu reinigen ist oder einen Warnton, wenn zu viel Druck ausgeübt wird. In der Regel reinigen elektrische Reinigungsbürsten gründlicher als die manuelle Variante, da die gleichmäßigen Rotationen für eine gründliche Reinigung bei allen Hautpartien sorgen. Verschiedene Bürstenaufsätze mit unterschiedlicher Härte sorgen dafür, dass auch Anwender und Anwenderinnen mit empfindlicher Haut diese Geräte benutzen können. Weichere und härtere Bürstenaufsätze passen sich jeweils der sensiblen, fettigen, normalen oder trockenen Haut an. Benutzt werden dabei jeweils auch dem Hauttyp angepasste Pflegemittel, Cremes oder Seren.