Die Anwendung einer Gesichtsreinigungsbürste

Schöne Haut kommt nicht von ungefähr. Frauen und Männer sollten ihre Haut gleichermaßen pflegen. Eine Gesichtsreinigungsbürste hilft dabei, die Haut gründlich von Hautunreinheiten und Make-up Resten zu befreien. Bei einer Gesichtsreinigungsbürste ist die richtige Anwendung wichtig, um die Haut zu schonen und keinen Schaden anzurichten. Wichtig bei der Anwendung ist immer der Leitsatz, die eigene Haut zu schonen und nicht zu viel Druck auf die Bürste auszuüben. Außerdem sollte die Gesichtsreinigungsbürste nicht häufiger als zweimal am Tag angewendet werden.

gesichtsbuersten

Die Anwendung der Gesichtsreinigungsbürste kurz erklärt

Zu Beginn muss kurz etwas Wasser über die Bürste laufen, das weicht die Bürsten ein wenig auf und sorgt dafür, dass die Borsten weicher sind. Da die Bürsten in der Regel alle wasserdicht sind, muss niemand befürchten, dass sie dadurch Schaden nimmt. Trotzdem sollte vorab der Beipackzettel gelesen werden, um sich zu vergewissern. Nun wird etwas Reinigungsmittel auf die Bürste aufgetragen. Dazu können unterschiedliche Reinigungsmittel angewendet werden. In der Regel nimmt man das Reinigungsmittel, das den eigenen Bedürfnissen zusagt. Das Reinigungsmittel kann auch direkt auf die Haut aufgetragen werden. Das Gesicht wird angefeuchtet, jedoch nicht komplett nass gemacht. Als nächstes wird die Gesichtsreinigungsbürste angeschaltet. Die Anwendungszeit liegt bei knapp einer Minute. Damit die Wirkung der Bürste voll entfaltet wird, wird mit kreisenden Bewegungen gearbeitet.  Die meisten Bürsten stoppen nach ungefähr 20 Sekunden für eine Weile und laufen danach weiter. Das bedeutet, dass die Gesichtspartie gewechselt werden sollte. Denkbar wäre zum Beispiel von der rechten zur linken Seite oder umgekehrt.

Weitere wissenswerte Details zur Anwendung einer Bürste

Gereinigt werden können fast alle Zonen des Gesichts bis auf die Augen, den Mund und die Nasenspitze. Die Haut an den Augenlidern ist empfindlich, daher sollte sie nicht mit den Geräten gereinigt werden. Die Stirn, die Wangen und das Kinn werden mit ruhigen, kreisenden Bewegungen gereinigt. Dies fördert auch gleichzeitig die Durchblutung und sorgt dafür, dass eine geringere Faltenentwicklung stattfindet. Damit der Erfolg einer Gesichtsreinigungsbürste deutlich zu erkennen ist, wird empfohlen, dass die Anwendung mindestens einige Tage aufeinanderfolgend durchgeführt wird. Bei erkennbaren Rötungen sollte der Druck mit der Bürste und eventuell auch die Anwendungen deutlich reduziert werden.